Referat für Gesellschaftliche Verantwortung

Der Evangelische Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid sieht sich in der gesellschaftlichen Verantwortung und nimmt Stellung zu den sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Problemen und Konflikten. Diakonische und gesellschaftspolitische Arbeit ist wesentlicher Bestandteil kirchlichen Handelns auf allen Ebenen. Als Christinnen und Christen haben wir die Aufgabe, Position zu beziehen. Das tun wir auf der Grundlage der biblischen Botschaft und der christlichen Ethik, die sich auf das konkrete Leben der Menschen bezieht.

Unsere Gesellschaft ist von Säkularisierung und Globalisierung geprägt: christliche Überzeugungen sind nicht absolut gültig. Wir wollen christliche Positionen plausibel machen und biblische Ethik in eine plurale Stadtgesellschaft hinein übersetzen und zu Gehör bringen. Unterschiedliche Standpunkte können so miteinander ins Gespräch kommen.

Klimawandel und Rechtspopulismus sind nur einige zentrale Konfliktfelder. Es bedarf einer sorgfältigen Analyse, um einen eigenen Standpunkt zu entwickeln und Handlungsmöglichkeiten – auch im eigenen Kontext – zu entdecken.

Mit der Konzeption des Evangelischen Kirchenkreises Gelsenkirchen und Wattenscheid hat die Kreissynode im November 2019 beschlossen, das bisherige „Industrie- und Sozialpfarramt“ als „Referat für Gesellschaftliche Verantwortung“ weiterzuführen.

Die im konziliaren Prozess benannten Querschnittsthemen „Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung“ sind Themen des Referates. Gerade die jüngsten politischen Entwicklungen unterstreichen, wie wichtig diese Themen sind. Sie können derzeit so aufgefächert werden:

  • Umwelt, Klimapolitik und Nachhaltigkeit
  • Arbeit, soziale Gerechtigkeit und diakonische Verantwortung
  • Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt
  • Flucht und Migration
  • Antisemitismus, Rassismus und Rechtspopulismus
  • interkultureller und religiöser Dialog.

Das Referat für Gesellschaftliche Verantwortung wird geleitet von einer Pfarrerin/ einem Pfarrer. Die Besetzung dieser Stelle ist in Arbeit.

Zum Referat für Gesellschaftliche Verantwortung gehört das Gender-Referat.
Pfarrerin Antje Röckemann
Telefon (0209) 17 98 250

Zum Referat für Gesellschaftliche Verantwortung gehört die Evangelische Jugendberufshilfe.
Sabine Sinagowitz, Diplom-Sozialpädagogin
Telefon (02 09) 17 98 214

Zum Referat für Gesellschaftliche Verantwortung gehört die Unabhängige Erwerbslosenberatung.
Das Büro befindet sich nicht im Kreiskirchenamt, sondern im Haus nebenan,
Pastoratstraße 4.
Christoph Marschall, Diplom-Sozialarbeiter
Telefon (0209) 389 489 73