Erlebnistag Gottesdienst

Workshoptag zur Zukunft der Gottesdienste in Gelsenkirchen und Wattenscheid

Wie wollen wir in Zukunft welche Gottesdienste feiern? Welche Erfahrungen können wir aus der Pandemiezeit fruchtbar machen? Welche Ideen haben wir oder andere? 

Mit diesen und weiteren Fragen lädt der Ausschuss Gottesdienst und Kirchenmusik unseres Kirchenkreises ein zu einem Workshoptag am

Samstag, 23. Oktober 2021, von 10 bis 16 Uhr 
im Evangelischen Gemeindehaus Gelsenkirchen-Altstadt

Eingeladen sind alle, die an der Gestaltung von Gottesdiensten in unserem Kirchenkreis beteiligt oder interessiert sind.

Als Expertinnen und Experten hat der Vorbereitungskreis das Team des Gottesdienstinstituts aus Villist rund um Christian Binder gewinnen können. In verschiedenen Workshops können die Teilnehmenden neue Modelle kennenlernen, Praxiselemente ausprobieren und sich über eigene Erfahrungen austauschen.

 

Zu unserer Planung, auch für das Mittagessen, bitten wir um Anmeldung bis zum 14. Oktober 2021 in der Superintendentur:

Ge-kk-superintendentur(at)kk-ekvw.de, Tel: 0209 589007-141

Frau Polhöfer wird dankenswerterweise wieder alle Anmeldungen sammeln.

Wir freuen uns auf diesen Tag und auf Euch und Sie.

Für den Ausschuss Gottesdienst und Kirchenmusik

Andrea Eylke-Voigt

 

Das Programm sieht folgendermaßen aus:

10 Uhr – 10.30 Uhr Andacht des Superintendenten Heiner Montanus
zusammen mit der Band „Jau“ mit neuen Liedern

10.30 Uhr – 12 Uhr Impuls Christian Binder: „Wird nach Corona alles anders? Gottesdienst der Zukunft – Zukunft des Gottesdienstes.“ mit Murmelgruppen

12 Uhr – 13 Uhr Mittagessen - ab 12.45 Uhr Musik

13 Uhr – 14 Uhr Workshops I

14 Uhr-14.30 Uhr Kaffee und Infostände, die über weitere Ideen und Gottesdienstmodelle informieren (bitte hierfür gerne eigene Materialien mitbringen!)

14.30 Uhr–15.30 Uhr Workshops II

15.30 Uhr – 16 Uhr Ausblick und Segen

 

Workshops, die angeboten werden

1. Carsten Haeske: Beteiligungsmöglichkeiten in Gottesdiensten erkunden

„Der Gottesdienst wird unter der Verantwortung und Beteiligung der ganzen Gemeinde gefeiert“, so lautet ein wichtiges Kriterium für die Gottesdienstgestaltung. Das ist gut reformatorisch. Was aber meint »Beteiligung«? Und wie können Menschen befähigt werden, aktiv Verantwortung für den Gottesdienst zu übernehmen? Mit dem Modell des japanischen Wissenschaftlers Noriaki Kano nutzen wir eine ungewohnte Perspektive für das gemeinsame Sammeln von Ideen.

2. Christian Binder: Eine für alle - alle in einem: Die verschiedenen soziokulturellen Milieus und ihre Erwartungen an den Gottesdienst.

In einer kleinen unterhaltsamen Typenlehre werden sechs unterschiedlich geprägte Milieus mit ganz eigenen Erwartungen an den Gottesdienst vorgestellt und gefragt: Kann es einen Gottesdienst geben, in dem sich alle wohlfühlen und angesprochen werden?

3 Elke Rudloff: Mit digitalen Bildern verkündigen – Eine Sehschule für Videogottesdienste -

Gottesdienste, die gefilmt werden, brauchen ausdrucksstarke Bilder, um Menschen anzusprechen. Welche Bildausschnitte eignen sich für die Liturgie? Wie groß sollten Beteiligte zeigt werden und welcher Situation? Welche Motive sind bei Gebeten sinnvoll? Was eignet sich als "Schnittbild" für Musik und warum sollten Text-Bild-Scheren vermieden werden? Der Workshop bietet Einblick in die praktische Gestaltung von Online-Gottesdiensten.

!!!Bitte Handy mit Fotofunktion mitbringen!!!

4 Nina Ciesielski: Jukebox, Todsünden, Modenschau? Neugier weckende Predigtreihen

Sommerferien, Advent oder Passionszeit – besondere (Kirchen-)Jahreszeiten eignen sich für Predigtreihen jenseits der Perikopenordnung. In diesem Workshop soll ein bewährtes Konzept vorgestellt, aber vor allem Anregungen zum Selbermachen und Freude am Ausprobieren vermittelt werden.

5. David Raasch: „Immer noch mehr – ich kann nicht mehr“ – Chancen und Grenzen

von Projektarbeit in Gottesdienst/Gemeinde

Es gibt so viele Ideen und so wenig Zeit, und noch mehr Wollen. Da ist Überforderung vorprogrammiert. Bedeutet Projekt- und Gruppenarbeit wirklich mehr Zeit? Einführung in Projektarbeit anhand von Beispielen, die auch aus der Gruppe kommen können

6. Andreas Fröhling: Von der Sprache zur Musik

Es gibt viele Gemeinsamkeiten zwischen Sprache und Musik. Die Sprachmelodie, das Metrum und der Sprachrhythmus regen an zum Improvisieren mit Texten (Psalmen, Lesungen) und bringen ein neues Verständnis der Texte hervor.

7. Uwe Gerstenkorn/Christiane Makulski: „Segensfeiern“ – Gottesdienst im 2. Programm

In diesem Workshop wird anhand von Bild- und Textmaterial erzählt von Erfahrungen bei der Vorbereitung und Durchführung von besonderen Angeboten in der Evangelischen Kirchengemeinde Wattenscheid. Im Mittelpunkt dieser Gottesdienste steht die Bitte um Gottes Segen und der ganz persönliche Zuspruch an Einzelne, die dies in einem vertrauensvollen Rahmen erbitten (vor dem Jahreswechsel, für Schwangere mit ihren Familien, Valentinstag). Präsentation, Austausch und Reflexion auch mit Angeboten, die die Teilnehmenden mitbringen.

8. Christina Wienroth: Fast – ohne (gesprochene) – Worte Gottesdienste

Vorstellung des GoWoKoGo - Konzepts (Gospel-Worship-Konzert-Gottesdienst) und anderer gottesdienstlicher Konzertformate - durchführbar mit und ohne Chor

9. Michael Grimm: Kindergottesdienst – mehr als nur ein Gottesdienst für Kinder

Die Kindergottesdienstarbeit dient auf vielfältige Weise dem Gemeindeaufbau.

10.Astrid Becker: Facebook – Seitenerstellung und nützliche Tipps

In diesem Workshop wird beispielhaft eine Facebookseite anhand von Texten und Bildern aus unserem Umfeld erstellt. Es wird interaktiv mit den Teilnehmenden gearbeitet.

!!!Daher wird gebeten, möglichst den eigenen Laptop oder ein Tablet mitzubringen!!!

 

Info-Stand:

Ruth Rogalla: Kirche und Kunst - exemplarisch an Grafiken aus Dortmund

Christina Wienroth: Biografie-Konzert (über ein Lebenslied)

Mitarbeitende aus der Jugendarbeit - Streaming eines Gottesdienstes - wie geht das?

Bandproberaum - Jammen für alle, die Lust haben (gerne Instrumente mitbringen)

und andere…

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.