Seelsorgliche Arbeit am Telefon

Der Förderverein der Essener TelefonSeelsorge besteht seit 20 Jahren

Seit 20 Jahren unterstützt der Förderverein der TelefonSeelsorge e.V. die Ehrenamtlichen bei ihrer seelsorglichen Arbeit. FOTO: KABOOMPICS.COM

Der Förderverein der Essener TelefonSeelsorge e.V. (FETS) hat allen Grund zu feiern: Im Jahr 1996 gründete sich der ökumenisch ausgerichtete Verein und stärkt bereits seit 20 Jahren den ehrenamtlichen Mitarbeitenden für ihre seelsorglichen Dienst am Telefon den Rücken. Die TelefonSeelsorge Essen hat ein großes Einzugsgebiet: Rund 65 Ehrenamtliche sind telefonisch für über eine Million Menschen in Essen, Bottrop, Gladbeck, Gelsenkirchen, Heiligenhaus und Velbert erreichbar.

Doch auch Helfer brauchen Helfer – das ist der Grundsatz des Vereins. Anrufende finden rund um die Uhr, das ganze Jahr über, vertrauensvolle Zuhörerinnen und Zuhörer. In jedweder Notlage können sie mit ihnen ihre Sorgen teilen und seelsorgliche Begleitung erfahren. Das ist ein kostbares Gut.

Damit die vielen Ehrenamtlichen am Telefon kompetent ihre eigene Erfahrung, ihr Fachwissen und ihre Empathie einbringen können, ist eine kontinuierliche Ausbildung, Weiterbildung und Supervision unverzichtbar. Das vielzitierte „offene Ohr am Telefon für alle Anrufenden“ braucht den Austausch und die qualifizierte Begleitung – insbesondere in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels mit den sich ändernden Lebenslagen und Problematiken.

Der Förderverein sammelt Spenden für genau diesen Zweck. In 20 Jahren kam da viel zusammen: Zum Beispiel Kongresse des internationalen Dachverbandes der Telefonseelsorge (IFOTES), bei denen es uns darum ging, möglichst vielen Ehrenamtlichen aus Essen die Teilnahme zu ermöglichen. Mit Büchergutscheinen konnte die fachlich orientierte kleine Bibliothek erweitert werden. Frühjahrs- und Herbstseminare sowie Vorträge zu Hintergrundthemen und Werbemaßnahmen wurden organisiert.

Eine Feier zum FETS-Jubiläum wird es nicht geben. Stattdessen würde sich der Verein über „Geburtstagsgeschenke“ in Form von Spenden sehr freuen.

Auf folgende Konten können Spenden überwiesen werden:

Bank im Bistum Essen
IBAN: DE02 3606 0295 0013 4630 18

KD-Bank eG für Kirche und Diakonie
IBAN: DE15 3506 0190 1012 0920 12

Wer den Förderverein als Patin oder als Pate unterstützen möchte,
findet hier Informationen zu einer Fördermitgliedschaft

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.