Robin Hood trifft Freddy Mercury

Total Närrisch: Evangelische Jugend Rotthausen feierte großen Kinder-Karneval

In ihren Kostümen als Tropenbesucher und Clownin hießen die Jugendmitarbeiter Nicola Bode und Norman Töpfer die Gäste willkommen. FOTOS: EV. JUGEND ROTTHAUSEN

In ihren Kostümen als Tropenbesucher und Clownin hießen die Jugendmitarbeiter Nicola Bode und Norman Töpfer die Gäste willkommen. FOTOS: EV. JUGEND ROTTHAUSEN

Die kleinen Akrobatinnen des Kinderzirkus Rottini begeisterten wie viele andere Kindergruppen die über 200 großen und kleinen Jecken.

Die kleinen Akrobatinnen des Kinderzirkus Rottini begeisterten wie viele andere Kindergruppen die über 200 großen und kleinen Jecken.

GELSENKIRCHEN – Auf der Bühne steht ein junger Mann. Er trägt ein Outfit aus Tropenhut und einem Anzug in Brauntönen. Um seinen Hals baumelt ein Fernglas und in den Händen hält er einen Kescher. Was hat er wohl vor, will er im Dschungel den prächtigsten Schmetterlingen hinterherjagen? Er habe sich wohl verirrt, klärt ihn eine Clownin auf. Er befinde sich nämlich auf dem Kinder-Karneval in Gelsenkirchen! Mit dieser kleinen Szene hießen Nicola Bode und Norman Töpfer die über 200 großen und kleinen Gäste des närrischen Spektakels willkommen, denn es hieß auch dieses Jahr ganz laut: „Gelsenkirchen: HELAU!“

In ihren Rollen führten die Jugendmitarbeitenden durch das Programm. Als Tropenbesucher jagte Norman Töpfer nicht nur Schmetterlingen hinterher, sondern war auch dem Glück auf der Spur. Clownin Nicola Bode machte ihm deutlich, dass er auch auf der Kinderkarnevalsparty das Glück finden könne. Und das tat er dann auch – gemeinsam mit den vielen Kindern, die mit leuchtenden Augen den Aufführungen, Mitmach-Aktionen und Liedern folgten. Die „Dance Crew“ und „Musical Kids“ der C~Ju, der Christlichen Jugend Gelsenkirchen-Altstadt, präsentierten auf der Bühne ihre eingeübten Gesangs- und Tanznummern. Mit akrobatischen Kunststücken verzauberte der „Kinderzirkus Rottini“ die Gäste.

Die Suche nach dem besten närrischen Kostüm im Saal war ein weiteres Highlight der Veranstaltung. Per Applaus stimmte das Publikum über die besten Verkleidungen unter den Mädchen und den Jungen ab. Dilara und Joris bewiesen, dass es auch abseits von klassischen Kostümierungen spannende Figuren und Persönlichkeiten gibt: Dilara kam als eine weibliche Version von Robin Hood zur Karnevalsparty und zeigte sich als Heldin der bekannten mittelalterlichen Sage, die vom Kampf um Gerechtigkeit handelt. Joris gab mit seiner Verkleidung eine Hommage an Freddy Mercury, dem berühmten und bereits verstorbenen Sänger der britischen Band Queen. Auf die Idee kam er, als an einem Urlaubsort rund um Uhr Queen-Songs gespielt wurden und er sich daraufhin mit der Band und dem Sänger Mercury beschäftigte. Mit ihren Verkleidungen überzeugten die beiden das Publikum und belegten die ersten Plätze.

Neben dem traditionellen, karnevalistischen Geschehen standen auch “The Cool Kids of the School”, die „Turmschulkinder“, das Duo „Aventura“ und die Rotthauser „Tanzkids“ im Mittelpunkt des närrischen Spektakels und zogen mit ihren Choreographien die Gäste in ihren Bann. „Wahrscheinlich war das wirklich eine der größten Kinder-Karnevalsveranstaltungen in Gelsenkirchen, wie vorab immer angekündigt wird“, sagte Jugendmitarbeiter Ralf Müller zufrieden.

Wir sind bei facebook

Kirchenkreis goes social media! Besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Zwei Krankenhäuser gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.

Landeskirche

21 Landeskirchen bilden gemeinsam die Evangelische Kirche in Deutschland, bekannt unter dem Kürzel EKD. Unser Kirchenkreis gehört zur Evangelischen Kirche von Westfalen, abgekürzt EKvW.