Musikalischer Pfingstgruß

Thomas Dieker spielt „Komm, Heiliger Geist“

Hier geht es zum Youtube-Video.

GELSENKIRCHEN – Zum Pfingstfest 2020 hat Kirchenmusiker Thomas Dieker an der Schuke-Orgel der Dreifaltigkeitskirche eine Komposition von Max Reger eingespielt. Ein Klick auf das Foto startet die Aufnahme, unterlegt mit Eindrücken aus der Kirche in Gelsenkirchen-Erle.

Der Choral „Komm, Heiliger Geist, Herre Gott“ (im Evangelischen Gesangbuch die Nummer 125) inspirierte viele Komponist*innen von der Renaissance bis hin zum 20. Jahrhundert. Die erste Strophe aus dem Pfingstlied entstand um 1480 und ist eine Übersetzung der Antiphon „Veni Sancte Spiritus“ aus dem 11. Jahrhundert. Zu dieser Strophe dichtete Martin Luther zwei weitere Strophen, die 1524 erschienen. In seiner stimmungsvollen Komposition „Pfingsten“ greift Max Reger (1873-1916) diesen Choral auf und erschafft ein wunderschönes romantisches Klangbild.

Max Reger: Pfingsten, Nr. 6 aus den Orgelstücken op. 145; Aufnahme vom 27.05.2020


 

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.