„Menschenskind!“ – Live auf WDR 5

Im Gottesdienst des Diakoniewerks ging es um Eltern und Kinder

Alles musste auf die Sekunde genau stimmen: Diakoniepfarrer Ernst Udo Metz, mit Pablo Matzoll, Mitarbeiter der Beratungsdienste, und Wolfram Ring, Leiter des Evangelischen Kinder- und Jugendhauses (v.l.n.r.) bei der Probe. . FOTO: CORNELIA FISCHER

Alles musste auf die Sekunde genau stimmen: Diakoniepfarrer Ernst Udo Metz mit Pablo Matzoll, Mitarbeiter der Beratungsdienste, und Wolfram Ring, Leiter des Evangelischen Kinder- und Jugendhauses (v.l.n.r.) bei der Probe. FOTO: CORNELIA FISCHER

GELSENKIRCHEN – Am Sonntag, 4. August, hat in der Bleckkirche in Gelsenkirchen ein besonderer Gottesdienst stattgefunden. Zusammen mit Mitarbeitenden aus verschiedenen Einrichtungen des Diakoniewerkes und des Kirchenkreises gestaltete Ernst Udo Metz, Diakoniepfarrer und Theologischer Vorstand des Diakoniewerks Gelsenkirchen und Wattenscheid e.V., einen Radiogottesdienst, der live über den Sender WDR 5 ausgestrahlt wurde. Für alle Beteiligten war es ein besonderer Tag. „Die vielen Mühen haben sich gelohnt“, so Ernst Udo Metz in seinem Dank an alle Beteiligten. „Ich hoffe, allen bleibt der Radiogottesdienst in gutem Gedächtnis und wir behalten ein Gespür dafür, wie die Besinnung auf unseren Auftrag im Evangelium unsere Arbeit bereichert.“ Der Gottesdienst stand unter dem Thema „Menschenskind!“ und griff die Situation und Probleme der Eltern auf, nahm den Schutz und die Förderung von Kindern in den Blick und wies auf die Bedeutung hin, die Jesus Kindern im Blick auf das Gottesreich gibt.

Im Anschluss an den Gottesdienst stand Pfarrer Metz den Zuhörern für Fragen zur Verfügung. Mehr als 100 Rückmeldungen erreichten ihn. „Von der Lausitz bis Emden, von Lübeck bis Düsseldorf und etliche Anrufe aus Berlin gingen bei mir ein“, freut sich Ernst Udo Metz über die positiven Reaktionen. Etliche Hörer baten um eine Zusendung der Predigt und des im Gottesdienst verwendeten neueren Glaubensbekenntnisses aus dem Evangelischen Gesangbuch. Viel Lob gab es auch für die musikalische Gestaltung. „Die wunderbare Stimmung der Gospels und die wechselnde musikalische Gestaltung der Choräle sowie die Interpretation der Tänze mit Renaissance-Anklängen fanden vielfältige Resonanz“, resümiert Pfarrer Metz. Die Hörerinnen und Hörer haben den Gottesdienst als sehr lebensnah empfunden, auch weil ein lebendiger Einblick in die wichtige Arbeit der Kinder- und Jugendhilfe durch die Praxiserfahrungen der Verantwortlichen gegeben wurde. Für eine ältere Dame aus Berlin war der Gottesdienst wie eine Gebetserhörung. Sie hatte bereits lange mit dem Gedanken gespielt, „Leih-Oma“ in ihrer Nachbarschaft zu werden. Der Gottesdienst hat ihr Mut gemacht, den Gedanken nun endlich in die Tat umzusetzen.

Mehr Informationen zu diesem Radiogottesdienst mit dem Wortlaut der Predigt gibt es bei "Kirche im WDR".

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Zwei Krankenhäuser gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.