Mehr als tausend Worte

Die Photos von Cornelia Fischer erzählen Geschichten aus dem Kirchenkreis

Er hatte die Idee, sie hat sie umgesetzt: Superintendent Heiner Montanus und Photografin Cornelia Fischer mit einem Bild vom Vereinigungsfest der Wattenscheider Kirchengemeinden. PHOTO: Katharina Blätgen, Kameraeinstellung Perspektive und Motivauswahl: CORNELIA FISCHER

Er hatte die Idee, sie hat sie umgesetzt: Superintendent Heiner Montanus und Photografin Cornelia Fischer mit einem Bild vom Vereinigungsfest der Wattenscheider Kirchengemeinden. PHOTO: Katharina Blätgen, Kameraeinstellung Perspektive und Motivauswahl: CORNELIA FISCHER

GELSENKIRCHEN – Ein Fünfjähriger gähnt mitten im Kindermusical so herzhaft, dass es ansteckend wirkt. Stadtdechant Pottbäcker wirbelt mit dem Rosenkranz, Pfarrer Dirks hat die Mönchskutte Martin Luthers angelegt. Das und noch viel mehr gibt es jetzt im Haus des Kirchenkreises Gelsenkirchen und Wattenscheid an der Pastoratstraße zu entdecken. Wer hier einen Termin hat, sollte etwas eher kommen und ganz in Ruhe durch das Treppenhaus gehen. 45 großformatige Photos erzählen Geschichten aus dem Leben in den Gemeinden und den Referaten, erinnern an besondere Ereignisse oder stellen Randnotizen in den Mittelpunkt.

Die Idee zu dieser Ausstellung kam von Superintendent Heiner Montanus: „Die Bilder von Cornelia Fischer sind viel zu gut, um nur im Kleinformat auf der Webseite des Kirchenkreises zu erscheinen oder mit der Zeitung im Altpapier zu landen.“ Das Ergebnis gibt ihm Recht. Mit ihrer Profi-Kamera nimmt Cornelia Fischer jedes Photo so auf, dass es sogar im Plakatformat entwickelt werden könnte. Und sie hat als gründlich ausgebildete Photografin den Blick für das geeignete Motiv – und oft die Geistesgegenwart für die kleinen Ereignisse am Rande.

Bei der Belegschaft in der Pastoratstraße kommen die neuen Motive gut an. „Das sind Bilder, die etwas mit uns zu tun haben“, so Nicole Polhöfer, Sekretärin in der Superintendentur. Anna Lena Gawlik von der Finanzverwaltung freut sich, dass vor ihrer Tür ein Photo aus dem Pastor-Viertmann-Familienzentrum hängt. „Ich mache ja die Abrechnungen für die Kindergärten, das passt wunderbar!“

Seit über 20 Jahren macht Cornelia Fischer Photos für das Öffentlichkeitsreferat des Kirchenkreises. Auch viele Gemeinden wissen ihre Arbeit zu schätzen und wenden sich an sie, wenn es um Konfirmationen oder andere wichtige Anlässe geht. Pfarrerin Katharina Blätgen: „Wenn es mal sein muss, mache ich ja selbst ein paar Bilder. Und obwohl ich in all den Jahren ein bisschen was gelernt habe über Perspektiven und Beleuchtung – die sind immer schrecklich im Vergleich zu dem, was Conny macht. Ohne ihre Photos ginge es gar nicht, denn: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“

Die Ausstellung wird zukünftig mit den schönsten Motiven jedes Jahres erneuert.

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.