Gemeinsam ins Theater oder zum Konzert

KulturbegleiterInnen nehmen ihre Arbeit auf

20 Männer und Frauen haben sich gut darauf vorbereitet, Menschen mit Beeinträchtigungen zu kulturellen Veranstaltungen zu begleiten. PHOTO: CORNELIA FISCHER

20 Männer und Frauen haben sich gut darauf vorbereitet, Menschen mit Beeinträchtigungen zu kulturellen Veranstaltungen zu begleiten. PHOTO: CORNELIA FISCHER

GELSENKIRCHEN – Die Initiative „KulturbegleiterInnen Gelsenkirchen“ ist gestartet. Los geht es mit dem 112. Emporenkonzert von Kirchenmusikdirektor Andreas Fröhling und Pianist Michael Gees am 15. September. Menschen, die sich in einer besonderen Bedarfslage befinden, können dieses Konzert erstmalig mit einem/r ehrenamtlichen „KulturbegleiterIn“ besuchen.

Wer psychisch, geistig, neurokognitiv oder körperlich beeinträchtigt ist, traut sich oft nicht, alleine an einer kulturellen Veranstaltung teilzunehmen. Hier kommt die Initiative „KulturbegleiterInnen Gelsenkirchen“ zum Einsatz.

Vom 20. bis 23. Juni fand in der Volkshochschule Gelsenkirchen eine Fortbildung statt, die Interessierte zu „KulturbegleiterInnen“ ausbildete. Die Teilnehmenden durchliefen ein vielseitiges Programm an Aus- und Weiterbildung. Ziel des Qualifizierungsangebotes war es, für den Umgang mit Menschen in besonderen Bedarfslagen zu sensibilisieren. Zwanzig Personen mit und ohne Handicap nahmen daran teil.

Verschiedene kulturelle Einrichtungen der Stadt Gelsenkirchen und einige Veranstalter (Consol Theater, Emporenkonzerte, Emschertainment, Kunstmuseum Gelsenkirchen) öffnen ihre Angebote für Menschen in besonderen Bedarfslagen.

Ins Leben gerufen haben die Initiative „KulturbegleiterInnen Gelsenkirchen“ Pfarrerin Dr. Zuzanna Hanussek (Evangelischer Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid), Anja Herzberg (Volkshochschule Gelsenkirchen) und Martina Mail (Generationennetz Gelsenkirchen e.V.) in Kooperation mit dem Musiktheater im Revier.

Interessierte können sich wenden an Anja Herzberg, E-Mail: anja.herzberg@gelsenkirchen.de oder Martina Mail, Telefon 0157/330 316 98.

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.