Gespannt auf neue Gemeinden

Pfarrer Eckehard Biermann übernimmt neue Aufgaben im Kirchenkreis Bielefeld

Pfarrer Eckehard Biermann (links) hat sich auch im Kirchenkreis an vielen Stellen engagiert. Synodalassessor Dieter Heisig bedankte sich dafür herzlich bei ihm.

Pfarrer Eckehard Biermann (links) hat sich auch im Kirchenkreis an vielen Stellen engagiert. Synodalassessor Dieter Heisig bedankte sich dafür herzlich bei ihm.

Gleich nach dem Festgottesdienst fand in der Pauluskirche Resse der Empfang mit offiziellen Grußworten und persönlichen Verabschiedungen statt. PHOTOS: CORNELIA FISCHER

Gleich nach dem Festgottesdienst fand in der Pauluskirche Resse der Empfang mit offiziellen Grußworten und persönlichen Verabschiedungen statt. PHOTOS: CORNELIA FISCHER

GELSENKIRCHEN – Dass an seiner Verabschiedung Gemeindemitglieder aus allen Bezirken der großen Christus-Kirchengemeinde Buer teilgenommen haben, darüber hat sich Pfarrer Eckehard Biermann sehr gefreut. „Da wurde deutlich: Die Vereinigung ist in den Köpfen und Herzen der Menschen angekommen.“

Nicht nur Pfarrer Biermann wurde im Festgottesdienst am Sonntag, 29. Mai, in der Pauluskirche Resse verabschiedet, sondern auch Karin und Roland Thun und Willi Peters. Während Biermanns Berufsleben weiter geht, dürfen Küsterehepaar Thun und Gartenarbeiter Peters nun den Ruhestand genießen. „Ich habe großen Wert darauf gelegt, gemeinsam mit ihnen verabschiedet zu werden“, so Biermann. „Das entspricht meinem protestantischen Amtsverständnis: Wir sind gemeinsam Glieder am Leib Christi und beim Bau der Gemeinde kommt es auf jedes dieser Glieder an.“

Nach dem Festgottesdienst gab es eine Reihe von Grußworten beim Kirchkaffee in der Pauluskirche. „Ich bin da viel zu gut bei weggekommen“, fand Pfarrer Biermann mit der für ihn so typischen Bescheidenheit. „Aber es freut mich natürlich, wenn ich mein zentrales Anliegen vermitteln konnte. Ich möchte die Botschaft von Jesus Christus weitergeben und sie in der Gemeinde und mit der Gemeinde leben.“

18 Jahre lang war Biermann Gemeindepfarrer in Resse und in der Resser Mark. Nun hat seine Ehefrau Elisabeth Biermann die Pfarrstelle an der Justizvollzugsanstalt Senne übernommen. Da ist es für die Familie naheliegend, wieder nach Ostwestfalen zu ziehen. Ab 1. Juli übernimmt Eckehard Biermann im Kirchenkreis Bielefeld Vertretungsdienste. Gleich seine erste Aufgabe führt in die Kirchengemeinde Martini-Gadderbaum. Dort ist er vor 58 Jahren geboren. Für September ist dann bereits eine Vakanzvertretung in der Neustädter Marienkirchengemeinde vorgesehen. „Die Zeit in Gelsenkirchen war wunderbar und jetzt wird es spannend, neue Gemeinden kennen zu lernen“, blickte Biermann zurück und nach vorne. „Ich lasse das ganz gelassen auf mich zukommen.“ Die weiteren Entfernungen zu den verschiedenen Einsatzorten in Ostwestfalen schrecken ihn nicht. „Das wird wie in Finnland, nur ohne Hotel“, meinte er in Anspielung auf seine Zeit vor Gelsenkirchen, als er Auslandspfarrer in Finnland war und die Wege zu seinen verstreuten Gemeindemitgliedern oft so weit waren, dass er in Hotels übernachten musste. Vor einem Jahr hat er sich einen Motorroller zugelegt. „Damit ist das Parkplatzproblem in den Innenstädten jedenfalls schon einmal gelöst.“

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.