„Charaktervolle“ Orgelmusik in der Altstadtkirche

Andreas Fröhling begeistert beim Orgelfestival Ruhr mit Präsenzkonzert und gleichzeitig im Livestream

„Charaktervoll“ war das Konzert überschrieben, das Kirchenmusikdirektor Andreas Fröhling im Rahmen des Orgelfestival Ruhr in der Gelsenkirchener Altstadtkirche an der Schuke-Orgel bot. Bilder: Cornelia Fischer

Etwa 50 Besucher und Besucherinnen zog es an diesem Sommerabend in die Altstadtkirche in Gelsenkirchen. Kreiskantor Andreas Fröhling bot an der Schuke-Orgel im Rahmen des diesjährigen Orgelfestival Ruhr mit Musik und Moderation ein abwechslungsreiches Konzert.

„Charaktervoll“  hat er das Programm überschrieben und mit vier kleinen Charakterstücken aus den „Sechs Studien in kanonischer Form op. 56“ von Robert Schumann startete Fröhling das Konzert, das zeitgleich als Livestream übertragen wurde und auch dort viele Zuhörer und Zuhörerinnen gewann.

Konzert im Rahmen des Orgelfestival Ruhr findet großen Zuspruch

 „Wir waren über die große Resonanz positiv überrascht“, freut sich der Kirchenmusikdirektor. Dass Live-Konzert und Livestream gleichzeitig laufen konnten, liege auch an der guten Ausstattung der Altstadtkirche, stellt Fröhling fest.

Vor jedem Konzertteil stellte er in einer kurzen Moderation  die folgenden Werke vor. „Es war eine sehr dichte, konzentrierte Atmosphäre auch unter den Zuhörenden zu bemerken“, so Fröhling. Auf Schumanns Charakterstücke folgte Mauricio Kagels „Rossignols enrhumés“ aus „Rrrrrrr…: Acht Stücke für Orgel“. Unter anderem dabei „Die verschnupfte Nachtigall“. Kagels verschmitzte Idee, die Vogelstimmen so darzustellen, kam beim Publikum gut an, so manchem huschte ein Lächeln übers Gesicht.

Musik, Moderation und etwas zum Schmunzeln

Und auch beim dritten Part dieses Konzertabends,  bei Charles Ives „Variations on „America“ gab es Überraschendes zu bemerken. Klang das nicht sehr nach der englischen Nationalhymne? Doch! Und für Zuhörer aus England, die an dem Abend in der Kirche waren, war das durchaus amüsierend.

Kreiskantor Andreas Fröhling beeindruckte einmal mehr mit seinem musikalischen Können und der Moderation, die dem Publikum, ob live in der Kirche oder im Livestream irgendwo am PC oder Handy, Wissenswertes  zu den einzelnen Musikstücken mit auf den Weg gab.

Reichlich Applaus gab es am Ende dafür und Fröhling bedankte sich als Zugabe mit zwei Charakterstücken von César Franck, bei denen die Orgel noch einmal so richtig gut erklingen konnte.

Wer das Konzert noch einmal nachhören möchte, findet es unter dem folgenden Link: https://youtu.be/QstZ315JJ90

Und das Konzert im Rahmen des Orgelfestival Ruhr vom 15.8. in Dortmund wird verschoben. https://www.orgelfestival.ruhr/dortmund/  Hier ist der neue Termin am Mittwoch, 18.8. um 18 Uhr.

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.