Industrie-und Sozialpfarramt / ISPA

Die Kirche hat den Auftrag, Gottes gute Botschaft allen Menschen in Wort und Tat nahe zu bringen. Dies gilt für alle Lebensbereiche, für das Industrie- und Sozialpfarramt (ISPA) insbesondere auch für die Arbeits- und Alltagswelt. Im ISPA soll Kirche in der Alltagswelt erlebbar werden und Alltagswelt in der Kirche erfahrbar werden.

Arbeitsschwerpunkte / Kontakte und Kooperationen

  • in und aus der Arbeitswelt:
  • Gewerkschaften
  • Arbeitgeberverband
  • Verbände
  • Betriebe
  • erwerbslose Menschen

aus der Alltagswelt:

  • Schulen
  • Parteien
  • Verwaltungen und Institutionen

aus den Kirchen:

  • Gemeinden
  • Initiativgruppen
  • diakonische und sozial-diakonische Dienste

Das Angebot von Seelsorge und Gesprächen gilt allen Menschen, die mit dem ISPA Kontakt aufnehmen, und ist unabhängig von einer Kirchenzugehörigkeit sowie selbstverständlich kostenlos.

Im Evangelischen Industrie- und Sozialpfarramt geht es um die gesellschaftliche Verantwortung der evangelischen Kirche in Gelsenkirchen und Wattenscheid. 

Im Vordergrund dabei:

  • die Lebenssituation erwerbsloser Menschen ( Hartz IV )
  • die besonderen Probleme sozial benachteiligter Menschen
  • Kirche und Arbeitswelt ( Wirtschafts- und Sozialethik; Arbeits- und Lebenswelt )
  • Kooperation mit Parteien, Verwaltungen, Schulen, Betrieben, Initiativen und Verbänden

Dies geschieht, weil der biblische Auftrag

  • immer auch eine soziale Seite hat
  • zur Parteinahme für die jeweils Schwächeren drängt
  • die Kirche zu Beiträgen in den gesellschaftlichen Diskussionen ermuntert
  • immer auch die Gestaltung der Lebens- und Arbeitswelt im Blick hat

Das ISPA arbeitet mit unterschiedlichen Formen und Methoden:

  • Seelsorge
  • Beratung
  • Trainings
  • Engagement in Politik, Verwaltung, Verbänden und Initiativen
  • eigene Veranstaltungen
  • Gruppentreffen
  • Gottesdienste ( oft an ungewöhnlichen Orten und in anderen Formen)
  • Referate und Bildungsangebote

Kontakt

Dieter Heisig, Industrie- und Sozialpfarrer
Kreiskirchenamt
Pastoratstraße 10
45879 Gelsenkirchen
Telefon 0209 - 17 98 210
E-Mail: Dieter.Heisig@kk-ekvw.de

 

Zum ISPA gehört die Evangelische Jugendberufshilfe.
Sabine Sinagowitz, Diplom-Sozialpädagogin
Telefon (02 09) 17 98 214

Ebenfalls zum ISPA gehört die Unabhängige Erwerbslosenberatung.
Das Büro befindet sich nicht im Kreiskirchenamt, sondern im Haus nebenan,
Pastoratstraße 4.
Christoph Marschall, Diplom-Sozialarbeiter
Telefon (0209) 389 489 73

 

Ein weiteres Beratungsbüro gibt es in GE-Hassel,

Eppmannsweg 32

Hasan-Kani Yilmaz, Diplom-Sozialarbeiter

Telefon (0209) 37780317

TERMINE

  • Die nächsten Treffen der Hartz-Selbsthilfegruppe: jeweils im 2-Wochen- Rhythmus; donnerstags, 10 - 12 Uhr im Kreiskirchenamt, Pastoratstraße 10, 4. Etage:
  • nächster Termin: 22. August 2019              bitte beachten:  unsere Treffen erhalten eine neue Struktur, sodass wir nicht immer im Haus der Kirche bleiben werden, sondern wir wollen uns auch an bestimmten Terminen zu Besuchen und Gesprächen an interessante Kultur- Arbeits- und Naturorte begeben ( Näheres dazu im ISPA) 
  • "Perspektivwechsel - Naturpraktiken und Naturbedürfnisse sozioökonomisch benachteiligter Menschen"  Vorstellung der Projektergebnisse in Bonn am 5.9. im Center of Advanced European Studies and Research ( Informationen dazu im ISPA)
  • Freitag, d. 6.9. von 15 - 18 Uhr in Rotthausen im "RoWo":  das ISPA gestaltet im Rahmen der "Weltbaustelle" einen Nachmittag zum Thema: Soziale Gerechtigkeit
  • Freitag, d. 6.9. um 19 Uhr im "Werner-Goldschmidt- Salon" , Wildenbruchstr. 15-17 im Rahmen des "Roten Freitag":  "Gelsenkirchener Appell"
  • Mittwoch, d. 18.9. ab 16 Uhr:  Sitzung des Ausschusses "Arbeit und Soziales" im Ratssaal
  • der diesjährige Sommerausflug am Dienstag, d. 24.9. hat zum Ziel:  Bonn und den Drachenfelsen mit Besuch der Ausstellung zum Naturschutz 
  • 11. Oktober ab 17 Uhr: Verabschiedung von Industrie- und Sozialpfarrer Dieter Heisig in der Pauluskirche in GE-Bulmke

Zum Herunterladen:

Die Ansprache von Pfarrer Dieter Heisig beim Ökumenischen Gottesdienst zum Auftakt der Kundgebung am Tag der Arbeit - 1. Mai 2012

Die Ansprache von Pfarrer Dieter Heisig beim Ökumenischen Gottesdienst zum Auftakt der Kundgebung am Tag der Arbeit - 1. Mai 2016