impulse 2021|2022

Schalom und alles Gute zum Neuen Jahr!

Das wünschen wir von Herzen unseren jüdischen Mitbürger:innen, die am Vorabend des 7. September Rosch HaSchana, Neujahr feiern.

Durch das Neue Jahr 5782 begleitet Sie diese Website, die nach und nach mit weiteren Informationen gefüllt wird.

Wenn Sie über einen Newsletter über Neuigkeiten informiert werden wollen, melden Sie sich bitte beim Referat für Gesellschaftliche Verantwortung: gewat-kk.rgv@ekvw.de

Feier- und Gedenktage im September 2021

07./08. 09. Rosch HaSchana. Neujahrsfest. Beginn des jüdischen Jahres 5782

08.09./21.09. Mariä Geburt. Die römisch-katholische Kirche feiert die Geburt Marias, in den orthodoxen Kirchen ist die Bezeichnung „Gottesmutter“ üblich.

16.09. Jom Kippur. Der Versöhnungstag ist der wichtigste jüdische Feiertag. Er ist der Abschluss der zehn Bußtage nach Rosch Ha-Schana und wird mit Gebet und strengem Fasten begangen.

20.09. Weltkindertag

20.-26.09. Sukkot, Laubhüttenfest. In Erinnerung an den Auszug aus Ägypten werden Laubhütten gebaut (z.B. auf dem Balkon), in denen während des siebentägigen Festes die Mahlzeiten eingenommen werden.

21.09. Weltfriedenstag

27.09. Schemini Azeret. Das Schlussfest folgt unmittelbar auf das siebentägige Laubhüttenfest.

28.09. Simchat Tora. Torafreudenfest (2. Tag von Schemini Azeret. In Israel und in vielen Reformgemeinden wird Schemini Azeret nur an einem Tag gefeiert und fällt mit Simchat Tora zusammen). Lesung des letzten Abschnittes der Tora (5-Bücher-Mose) im jährlichen Zyklus und Beginn mit dem ersten Abschnitt.