1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Niemand weiß, wie lange schon Jüdinnen und Juden in unserer Region, in Deutschland leben.
In Köln gibt es ein altes Dokument aus dem Jahr 321, das nachweist: seit mindestens 1700 Jahren!

Warum soll uns das als Christ:innen interessieren? Dazu gibt es eine Plakatreihe, die uns das ganze Jahr begleitet. Sie macht aufmerksam auf die Ähnlichkeiten der Schwesterreligionen. Dazu gibt es eine Website mit vielen Informationen und Veranstaltungshinweisen.
#beziehungsweise: jüdisch und christlich - näher als du denkst

 

Die Pandemie hat hier Vor- und Nachteile.
Präsenzveranstaltungen sind sehr unsicher zu planen, aber viele Vorträge finden online statt (und sind auch danach noch zugänglich).
Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl der Angebote. Wir bemühen uns dabei um Aktualität.
Schauen Sie also immer wieder einmal vorbei.

Zentrale Links:
MiQua (Museum im Quartier) in Köln mit archäologischen Funden, u.a. Mikwe
1700 Jahre jüdisches Leben – zentrale Website des Gedenkjahres:

In Gelsenkirchen sind bisher folgende Veranstaltungen geplant:


Mittwoch, 5. Mai 2021, 19:30 Uhr
Regina Jonas. Ein poetischer Dokumentarfilm von Diana Groó. HU/GB/D 2013
Veranstaltungsort: Kulturraum „die flora“
Eine Kooperationsveranstaltung von Kulturraum „die flora“, Gesellschaft für christliche-jüdische Zusammenarbeit Gelsenkirchen, Referat für gesellschaftliche Verantwortung im Kirchenkreis.

Dienstag, 1. Juni 2021, vormittags
„Sonntagsmusiken“ mit Alesandar Filić (Klavier) und Karin Badar (Rezitation, Gesang)
Drei Jahrhunderte jüdischer Salons in Berlin – eine poetisch-musikalische Reise in einfacher Sprache für zugewanderte Menschen.
Veranstaltungsort: Kulturraum „die flora“
Eine Kooperationsveranstaltung von Kulturraum „die flora" und Referat für gesellschaftliche Verantwortung im Kirchenkreis.

Aktuelle Online-Veranstaltungen:


Samstag, 13. März 2021 ab 14.00 Uhr | Livestream
„1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“
Regionale Aspekte und allgemeine Perspektiven - Wissenschaftliches Symposium
Infos dazu hier.

Veranstaltungen zum Nachhören:


Jüdischer Religionsunterricht in Deutschland vor den Herausforderungen der Moderne
(in der Reihe: Religionspädagogische Denkräume der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel)
Vortrag von Dr. Sandra Anusiewicz-Baer, Potsdam vom 10. Februar 2021