Vielfältige Klangwelten

Anastasia Kovbyk beim Orgelfestival.Ruhr2018

GELSENKIRCHEN – Das Orgelfestival.Ruhr2018 erlebt am Sonntag, 29. Juli, das zweite Konzert in der Gelsenkirchener Altstadtkirche. Es ist die siebente Veranstaltung innerhalb der ruhrgebietsweiten Konzertreihe, die bereits zum elften Mal fester Bestandteil im Kulturleben der „Metropole Ruhr“ ist.

Anastasia Kovbyk aus Russland, Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe, spielt in ihrem Konzert neben symphonischer französischer Orgelmusik auch das großartige Präludium und Fuge e-Moll von Johann Sebastian Bach sowie das Werk „Hell und Dunkel“ von ihrer Landsfrau Sofia Gubaidulina. Die vielfältige Klangwelt der Schuke-Orgel in der Altstadtkirche kommt in dem Programm von Anastasia Kovbyk besonders zur Geltung.

Mittels einer Videoübertragung auf eine Großbildleinwand kann der Organistin über die Schulter geschaut werden. Der Beginn des Konzertes ist um 18 Uhr, um 17.45 Uhr wird in das Programm eingeführt.

Das Konzert findet in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Gelsenkirchen statt.

Der Eintritt an der Abendkasse kostet 10 €. Schüler und Studenten haben freien Eintritt. Näheres (Biographie, Fotos, Programm) erhalten Interessierte unter www.orgelfestival.ruhr

Termin:29.07.2018
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:Altstadtkirche
Heinrich-König-Platz
45879 Gelsenkirchen-Mitte
Eintritt: 10,00 Euro, Studenten und Schüler frei

Zurück zur Listenansicht

Wir sind bei facebook

Kirchenkreis goes social media! Besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Zwei Krankenhäuser gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.

Landeskirche

21 Landeskirchen bilden gemeinsam die Evangelische Kirche in Deutschland, bekannt unter dem Kürzel EKD. Unser Kirchenkreis gehört zur Evangelischen Kirche von Westfalen, abgekürzt EKvW.