Ein besonderes Kino-Erlebnis

Stummfilm und Orgelimprovisation

WATTENSCHEID – Kino wie in alten Zeiten gibt es am Freitag, 17. Januar, um 20 Uhr in der Friedenskirche.

„Der Galiläer“ ist einer der ersten großen deutschen Passionsfilme der Stummfilmära aus dem 1921. Es ist ein farbig viragierter Stummfilm des Regisseurs Dimitri Bochowetzki. Sein Titel bezieht sich auf Galiläa als Geburtsort Jesu.

Angelehnt an Passionsspiele, werden Szenen aus dem Leben und Sterben Jesu Christi gezeigt, darunter der Einzug Jesu in Jerusalem, das Abendmahl, die Gefangennahme, die Verurteilung und Kreuzigung.

Der Film wurde in den 90er Jahren im Bundesarchiv wiederentdeckt und in minutiöser Kleinarbeit rekonstruiert. Ein über 70 Jahre verschollenes Kleinod des religiösen Films steht in restaurierter Fassung zur Verfügung.

Musikalisch begleitet wird der Film von Frédéric Blanc mit Improvisationen an der Orgel der Friedenskirche. Früher gab es in den Kinosälen Orgeln, an denen die Filme musikalisch begleitet wurden. Dies findet nun in der Kirche statt.

Frédéric Blanc ist Organist der Pfarrkirche Note Dame d’Auteuil in Paris. Er ist einer der herausragenden Improvisatoren der Gegenwart.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Termin:17.01.2020
Beginn: 20:00 Uhr
Ort:Friedenskirche Wattenscheid
Hochstraße 2
44866 Bochum-Wattenscheid
Eintritt: frei

Zurück zur Listenansicht

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.