Aktuelle Nachrichten

Erwachsenenbildung und Agenda-Büro laden zu einem Experiment in der Fastenzeit ein [mehr]
Eine Szene aus dem Training: „Jeder Mensch ist wirksam. Inklusion ist, wenn er dies spürt.“ So beschreibt Jörg Kasper, Leiter der Begegnungs- und Beratungsstelle "Kontakte", seine Erfahrungen mit dem Inklu-Impro-Theaterprojekt. FOTO: JUTTA TAPPE
Beim Improvisationstheater wird Inklusion vorgelebt [mehr]
Kommunikation des Evangeliums und Begegnungen sind Dr. Elke Jüngling besonders wichtig. FOTO: FRAUKE HAARDT-RADZIK
Dr. Elke Jüngling ist Schulreferentin für Gelsenkirchen und in Bochum [mehr]
Viel Spaß hatten die rund 170 Gäste beim Kirchengruppenquiz, hier die Ehrenamtlichen aus der Christus-Kirchengemeinde Buer mit Hannah Gruner, ‚ihrer‘ neuen Hauptamtlichen (2. von links). FOTO: CORNELIA FISCHER
Die Evangelische Jugend freut sich auf das Neue Jahr [mehr]
Anke Jedamzik, Heide Walewski und Pfarrerin Antje Röckemann (von links) von der „Aktion Weitblick“ freuten sich über die Spenden beim jüngsten Kultursalon. FOTO: CORNELIA FISCHER
Beim 5. Gelsenkirchener Kultursalon kamen 350 Euro für die „Aktion Weitblick“ zusammen [mehr]
Verabschiedung in der Heßlerkirche: Für Diakoniepfarrer Ernst Udo Metz beginnt am 1. Februar der Ruhestand. FOTO: CORNELIA FISCHER
Diakoniepfarrer Ernst Udo Metz geht in den Ruhestand [mehr]
Das U.K. Quartett spielt in der Alten Kirche Wattenscheid „After Christmas Jazz“.
„After Christmas Jazz“ in der Alten Kirche [mehr]
Tanja Marecek nutzt das Intensiv Betreute Ambulante Wohnen des Wichernhauses. Stolz erklärt sie Geschäftsführer Olaf Walter, Einrichtungsleiter Stefan Paßfeld und Sozialdezernent Luidger Wolterhoff (v.l.) die Vorteile ihrer neuen Wohnung. FOTO: CORNELIA FISCHER
Das Wichernhaus bietet eine neue Wohnform an [mehr]
Eray-Kaan Uygun, Gezime Tomruk und Emine Güngör (von links) erhalten bei ihrem Religionslehrer, Pfarrer Michael Blätgen (rechts), vertiefte Einblicke in die evangelische Religion. FOTO: FRAUKE HAARDT-RADZIK
Am Berufskolleg Königstraße steht für Muslime evangelische Religion auf dem Abilehrplan [mehr]
Er hatte die Idee, sie hat sie umgesetzt: Superintendent Heiner Montanus und Photografin Cornelia Fischer mit einem Bild vom Vereinigungsfest der Wattenscheider Kirchengemeinden. PHOTO: Katharina Blätgen, Kameraeinstellung Perspektive und Motivauswahl: CORNELIA FISCHER
Die Photos von Cornelia Fischer erzählen Geschichten aus dem Kirchenkreis [mehr]

Weitere Nachrichten

Pfarrerin Cornelia Becker-Fidrich hat am 22. April in der Versöhnungskirche Höntrop 15 Jungen und zehn Mädchen eingesegnet. FOTO: CORNELIA FISCHER
655 Mädchen und Jungen werden eingesegnet [mehr]
„Bleibe bei uns, denn es will Abend werden“: Die Gelsenkirchener Kantorei und die Westfälische Kammerphilharmonie Gütersloh nahmen die Zuhörer mit auf die Reise der Jünger mit dem Auferstandenen nach Emmaus. FOTO: CORNELIA FISCHER
Konzertstafette 366+1 machte Station in der Altstadtkirche [mehr]
Laden herzlich zum Mitpilgern ein: (v.l.) Erika Zaefferer, Monika Scholle, Ulrike Lösche, Pfarrerin Katrin Göckenjan, Hermann Rieks und Werner Neubach. FOTO: CORNELIA FISCHER
Jetzt vormerken lassen für Pilger-Woche im Oktober oder Neuauflage des Wochenendes für Einsteiger [mehr]
Das Zähneputzen (hier in der Hüller "Schatzkiste") gehört ebenso zum Kindergarten-Alltag wie das Spielen und die pädagogische Frühförderung. Beim Kirchenkreis bleiben 17 Einrichtungen in Gelsenkirchen und sechs in Wattenscheid. FOTO: CORNELIA FISCHE
Betriebsübergang zum 1. August - Anmeldungen laufen wie gewohnt weiter [mehr]
Einen Arzt mit Atemmaske hat der Gelsenkirchener Graffiti-Künstler Beni Veltum als Motiv für das Ärztehaus gewählt. FOTO: CORINNA LEE
Beni Veltum hat am Ärztehaus der EVK ein Graffiti geschaffen [mehr]
Dieser Park soll Käsemanns Namen tragen: Reiner Kudies und Roswitha Fleischer vom Presbyterium unterstützen den Bürgerantrag von Klaus Brandt (rechts). Im Hintergrund ist die Evangelische Kirche Rotthausen zu sehen. FOTO: CORNELIA FISCHER
Ein kleiner Park in Rotthausen soll den Namen Ernst Käsemanns tragen [mehr]
Der Verwaltungstrakt des Wichernhauses wurde mit viel Licht und „Durchblick“ einladend gestaltet. FOTO: MARTIN MÖLLER
Der Verwaltungstrakt des Wichernhauses entspricht jetzt den modernen Arbeitsabläufen [mehr]
Westfälische Kirchenleitung beschließt, Choräle ausschließlich in Dur erklingen zu lassen [mehr]

Nachrichten durchsuchen

Archiv

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.