Von Gummibären bis Seepferdchen

Im Ferienprogramm der Trinitatis Kirchengemeinde Buer kommt keine Langeweile auf

Klettern – Toben – Spielen: Kinder des Ferienprogramms der Trinitatis-Kirchengemeinde Buer genießen den Ausflug auf das Spielgelände. FOTO: MARTIN GRUBE

Klettern – Toben – Spielen: Kinder des Ferienprogramms der Trinitatis-Kirchengemeinde Buer genießen den Ausflug auf das Spielgelände. FOTO: MARTIN GRUBE

GELSENKIRCHEN – Ganze drei Wochen ging es rund im Jugendhaus „apOTheke“ im Gemeindezentrum der Apostelkirche. Über 150 Kinder haben an dem Ferienprogramm der Trinitatis-Kirchengemeinde Buer teilgenommen. Die Aktivitäten begrenzten sich nicht auf das Gemeindezentrum. Jede Woche standen verschiedene Ausflüge auf dem Programm: Bei einer Rallye streiften die Kids kreuz und quer durch den Nordsternpark, sie besuchten den Spielpark Ketteler Hof sowie die ZOOM Erlebniswelt und jeden Tag hatten 12 Kinder die Möglichkeit, im Hallenbad Schwimmen zu lernen und das Seepferdchen zu bestehen.

„All das haben wir nur mit dem Engagement der Ehrenamtlichen geschafft“, sagte Diakon Martin Grube. Ihm und seinem Kollegen Tobias Zmuda stand täglich ein ganzes Team aus rund 20 jungen Unterstützerinnen und Unterstützern zur Seite, um die Kinderschar zu betreuen. Denn auch das Angebot im Gemeindezentrum gestalteten sie abwechslungsreich. Ab acht Uhr morgens starteten sie zusammen mit den Kindern mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag. Anschließend gab es für jeden Geschmack Workshops, in denen Neues ausprobiert werden konnte: Lernen, wie man Vogelhäuschen, Murmelbahnen oder Tomahawks selber baut oder die Kids konnten sich im Tanz-Workshop ausprobieren. „Dass wir Gummibärchen und Lollies selbst herstellen konnten, hat mir am besten gefallen!“, berichtete Luis, der an allen drei Wochen an den Aktionen teilnahm.

Damit das Programm stattfinden konnte, musste im Gemeindehaus zusammengerückt werden. Die Verantwortlichen des Jugendbüros sind froh darüber, dass die Senioren die Ferienaktion mit großem Verständnis unterstützt und ihre eigenen Angebote einschränkt haben. Lange durchschnaufen können die Jugendmitabeiter nach den drei aufregenden Wochen nicht. Das Ferienprogramm für die Jugendlichen steht in den Startlöchern: „Mit dem Reisebus geht es jetzt mit 50 Jugendlichen an die spanische Ostküste zum Zelten!“, so Grube.

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Zwei Krankenhäuser gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.