Trauer um Erika Suchowierz

Sie verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 64 Jahren.

Trauer um die ehemalige Mitarbeiterin Erika Suchowierz. FOTO: FISCHER

Der Evangelische Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid trauert um

Erika Suchowierz

*4. Oktober 1950         † 29. Mai 2015

Erika Suchowierz hat 34 Jahre lang im Dienst der Kirche gearbeitet und blieb auch im Ruhestand dem Kirchenkreis verbunden. Nachdem sie zehn Jahre in der Ökumenischen Werkstatt der Vereinigten Evangelischen Mission in Wuppertal gearbeitet hatte, leitete sie seit 1987 Haus Windrath, dem Bildungs- und Begegnungszentrum in Velbert. Als der Kirchenkreis sich von diesem Haus trennte, übernahm sie im Jahr 2000 die Küchenleitung und später die Hausleitung in der Kinder- und Jugendfreizeitstätte Gahlen, bis sie 2011 in den Ruhestand ging.
Mit ganzem Herzen und vollem Einsatz war sie bis zuletzt in vielen Bereichen aktiv und engagierte sich ehrenamtlich im Fachbeirat Gahlen und für die Elisabeth-Käsemann-Familienbildungsstätte.

Durch eine Krankheit wurde Erika Suchowierz aus dem Leben gerissen. Mit ihrer Familie trauern wir um sie und suchen Trost in der Gewissheit, dass Gott sie von der einen Hand an die andere genommen hat.

Die Trauerfeier findet statt am Samstag, 6. Juni, um 14 Uhr in der Friedhofskapelle Emlichheim, Fredhofsweg 3 in 49824 Emlichheim. Im Anschluss erfolgt die Beisetzung.

Evangelischer Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid
Rüdiger Höcker, Superintendent
Fachbeirat Gahlen
Helmut Mohr, Vorsitzender
Kinder- und Jugendfreizeitstätte Gahlen
Die Mitarbeiterschaft

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Zwei Krankenhäuser gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.