„Teutonia. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“

Der Fotograf Andreas Teichmann begleitete einen Amateurverein mit seiner Kamera

Pünktlich zur Weltmeisterschaft präsentiert der Fotograf Andreas Teichmann seine Fotoserie über das Leben in einem Fußballverein. FOTO: CORNALIA FISCHER

Pfarrer Dirk Purz von der Kirchengemeinde Schalke hat am Sonntag Kantate in ihrer Friedenskirche eine Fotoausstellung unter dem Titel „Teutonia. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ eröffnet. Sie zeigt eine Fotoserie von Andreas Teichmann, der den Essener Fußballverein Teutonia Überruhr zwölf Monate lang mit seiner Kamera begleitet hat. So bannte Teichmann den Schuhputz nach Training oder Spiel, die Nachwuchsarbeit, die Platzpflege oder das Mitfiebern des Trainers am Spielfeldrand auf Zelluloid.

Die Schalker Friedenskirche tritt immer wieder als Ort für Kunstausstellungen in Erscheinung. Pünktlich vor dem Beginn der Fußballweltmeisterschaft gibt es nun hier eine Ausstellung rund um das Thema Fußball. Im Mittelpunkt stehen hier allerdings weniger Tore, Punkte und Meisterschaft als vielmehr das Drumherum des Lebens in und mit einem Amateurverein. AR

Die Ausstellung in der Schalker Friedenskirche ist noch zu sehen bis Die Öffnungszeiten der Galerie GangArt sind dienstags 16-19 Uhr, donnerstags 17-20 Uhr und sonntags 11-13 Uhr.

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.