Spiel-Räume für Familien auf einen Blick

In Gelsenkirchen-Rotthausen gibt es ein breit gefächertes Angebot für Eltern, Kinder und Jugendliche

Der Familienausschuss der Kirchengemeinde Rotthausen hat die Broschüre zusammengestellt und gestaltet. FOTO: CORNELIA FISCHER

Der Familienausschuss der Kirchengemeinde Rotthausen hat die Broschüre zusammengestellt und gestaltet. FOTO: CORNELIA FISCHER

GELSENKIRCHEN – Ein Tummelplatz für Krabbelkinder gesucht? Religiöse Erziehung in spielerischer Form gewünscht? Sind die Kinder in den Schulferien daheim und langweilen sich? Oder wollen sie zünftig Halloween feiern? Die Evangelische Kirchengemeinde Gelsenkirchen-Rotthausen hat ihre gesamten Angebote rund um die Familie jetzt in einer Broschüre zusammengestellt.

Fast 30 Programmpunkte stellt das Heft vor. Ob Jugendgottesdienste, Kinderzirkus oder Familienfreizeit – zu jedem Angebot gibt es einen kurzen Text, der über die Inhalte ebenso informiert wie darüber, für wen es sich eignet. Rotthauser Familien können aus einer breit gefächerten Palette wählen. Für ganz kleine Menschen gibt es Spielgruppen und Krabbelgottesdienste, danach den Kindergarten, den Offenen Ganztag für die Grundschule und das Jugendheim. Dazu finden das ganze Jahr über thematische Projekte ebenso statt wie wöchentliche Kurse oder Gruppen.

Vor einem Jahr hat sich der Familienausschuss der Gemeinde gegründet und mit der Broschüre „Familienarbeit“ sein erstes Projekt abgeschlossen. „Wir wollten nicht sofort etwas Neues erfinden, sondern zunächst das Vorhandene vernetzen“, sagte Pfarrerin Kirsten Sowa. Die Gruppe verschaffte sich eine Übersicht über alles, was die Gemeinde mit und für Kinder, Jugendliche und Familien tut – und war selbst erstaunt, was dabei zusammen gekommen ist. Sowa freut sich darüber, dass das farbenfrohe Heft rechtzeitig zum Jahr der Taufe 2011 fertig geworden ist. „Wir können es den Taufeltern mitbringen und sie damit gleich von Beginn an in unsere Gemeinde einladen.“

Beeindruckt ist der Familienausschuss auch von der großen Zahl Ehrenamtlicher, die in der Familienarbeit mitwirken. Über 80 Personen hat er gezählt. Die große Zahl von Jugendlichen darunter macht Mut für die Zukunft der Gemeinde.

Im Jahr der Taufe hat sich der Familienausschuss als nächstes Projekt die Feier eines besonderen Taufgottesdienstes vorgenommen. Zugänge zur Taufe soll er eröffnen, gedanklich ebenso wie ganz praktisch. Denn manchmal schiebt eine Familie die Taufe ihres Kindes erst einmal hinaus – und dabei bleibt es dann, weil mit dem Abstand zur Geburt der konkrete Anlass verloren gegangen ist. Der Festgottesdienst soll besonders diese Familien zur Taufe einladen.

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Zwei Krankenhäuser gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.