Soviel du brauchst …

Ökumenischer Gottesdienst am Tag der Arbeit

Ökumenischer Gottesdienst am 1. Mai auf dem Theatervorplatz. FOTO: CORNELIA FISCHER

GELSENKIRCHEN – „So viel du brauchst…“ das Motto des diesjährigen Kirchentages in Hamburg machte Industrie- und Sozialpfarrer Dieter Heisig am 1.Mai zu Beginn des ökumenischen Gottesdienstes zum Predigttext. Den Tag der Arbeit in Gelsenkirchen so zu beginnen; das hat inzwischen Tradition und wurde bereits von vielen Menschen auf dem Platz vor dem Musiktheater erwartet.

Unterstützt von seinem katholischen Kollegen, Pfarrer Herrmann Zimmermann und dem Blasorchester Consol, hörten Menschen unterschiedlichster politischer Überzeugung zu, als Heisig das Motto des Deutschen Gewerkschaft Bundes (DGB) „ Gute Arbeit.Sichere Rente.Soziales Europa“ mit der Kirchentagslosung in Beziehung setzte.

„So viel du brauchst – das ist das Gegenprogramm derzeitiger Wirtschaftsordnungen“, so Heisig, denn“ es zieht die Konsequenzen aus dem biblischen Menschenbild. Gott hat allen Menschen gleiche Rechte gegeben und auch dafür gesorgt, dass genug für alle da sein kann. Wir müssen aber dafür sorgen, dass wirklich alle etwas davon haben. Dann kann auch das Motto des DGB Wirklichkeit werden“, so der Industrie- und Sozialpfarrer, der auch seit vielen Jahren in der Gewerkschaft Mitglied ist.

Aber zunächst einmal machte er sich nach der Demonstration gemeinsam mit Menschen aus der Hartz IV Selbsthilfegruppe auf den Weg nach Hamburg zum Kirchentag, um mehr darüber zu erfahren, was „So viel du brauchst..“ heißen könnte

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.