Prominenter Patenonkel

Dr. Norbert Lammert übernimmt Patenschaft für das Evangelische Kinder- und Jugendhaus

„Betreten der Baustelle nur für Kinder!“ – Gut, wenn man dann einen starken Paten an seiner Seite weiß. Dr. Lammert verhilft dem Evangelischen Kinder- und Jugendhaus der Diakonie zu mehr Öffentlichkeit für die Belange ihrer Schützlinge. FOTO: CORINNA LEE

WATTENSCHEID – Was haben Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert und Torwart Jens Lehmann gemeinsam? Beide setzen sich für die Belange von Kindern ein, beide sind Paten für das Evangelische Kinder- und Jugendhaus des Diakoniewerkes Gelsenkirchen und Wattenscheid. Dank des beharrlichen Einsatzes von Einrichtungsleiter Peter Vorndamme konnten diese bekannten „Patenonkel“ gewonnen werden. Vorndamme hat sich zum Ziel gesetzt, Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien in der Öffentlichkeit bekannter zu machen, um Hemmschwellen abzubauen und auch den Zugang zu diesen Hilfen zu erleichtern. Vorteilhaft ist dabei die Übernahme von Patenschaften durch prominente Persönlichkeiten. Bei einem Besuch der Einrichtung am Centrumplatz in Bochum-Wattenscheid zeigte sich Dr. Norbert Lammert beeindruckt: „Wir müssen nachhelfen, die Arbeit der sozialen Einrichtungen aus der passiven Wahrnehmung herauszuholen und in die Öffentlichkeit zu bringen.“

Das Evangelische Kinder- und Jugendhaus ist eine Jugendhilfeeinrichtung des Diakoniewerkes Gelsenkirchen und Wattenscheid mit differenzierten stationären und ambulanten Angeboten in Bochum und Gelsenkirchen. Im Rahmen der Jugendhilfe bekommen 138 Kinder und Jugendliche wie auch Erwachsene und Familie Hilfen zur Erziehung.

Im Jugendhilfecentrum in Bochum-Wattenscheid am Centrumplatz stehen zehn Plätze für Kinder in der Fünf-Tage-Gruppe, acht Plätze für Jugendliche und junge Mütter in der Aufnahme- und Clearinggruppe und zwei kleine Wohnungen für junge Mütter beziehungsweise Paare mit ihrem Säugling oder Kleinkind im Mutter-Vater-Kind Wohnprojekt zur Verfügung. Des Weiteren erhalten etwa 90 Familien aus Wattenscheid Hilfen und Unterstützung durch das ambulante Hilfezentrum, das das Evangelische Kinder- und Jugendhaus in Kooperation mit der LIFE Jugendhilfe GmbH am Centrumplatz betreibt. Weitere Unterstützung und Beratung können Wattenscheider Bürgerinnen und Bürger durch die Suchtberatungsstelle des Diakoniewerkes erhalten. lee

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.