„Noch macht es mir Spaß“

Else Paulsen trägt seit 30 Jahren UK aus

Mit 78 ist noch lange nicht Schluss: Else Paulsen trägt UK mit dem Fahrrad aus. FOTO: CORNELIA FISCHER

Mit 78 ist noch lange nicht Schluss: Else Paulsen trägt UK mit dem Fahrrad aus. FOTO: CORNELIA FISCHER

GELSENKIRCHEN – Einmal, bei Schnee und Eis, da hat ein Lastwagen ihr Fahrrad geschnitten. „Tja, da habe ich mich der Länge nach hingelegt.“ Aber das ist schon fast die einzige schlechte Erfahrung, an die sich Else Paulsen erinnern kann. Sie feiert in diesen Tagen ein Jubiläum der besonderen Art. Seit dreißig Jahren trägt sie die Evangelische Zeitung Unsere Kirche (UK) in der Kirchengemeinde Rotthausen aus.

Ob Sommer oder Winter, jede Woche ist die 78-Jährige unterwegs – mit dem Fahrrad natürlich. „Ein einziges Mal habe ich das zu Fuß gemacht“, erzählte sie. „Danach habe ich gesagt: Nie wieder!“ Dazu ist das Gepäck zu schwer und die Wege sind zu lang. Derzeit sind es 31 Adressen, die sie mit der Zeitung beliefert. Eineinhalb Stunden dauert ihre Runde. „Nur wenn ich kassiere, dann dauert es länger, das geht gar nicht an einem Tag.“ Wer UK per Botin bezieht, zahlt einmal im Quartal ‘an der Haustür‘. „Aber meistens heißt es ‚Kommen Sie herein, nehmen Sie Platz‘. Bei manchen muss ich richtig Zeit mitbringen, da komme ich unter einer halben Stunde nicht weg.“ Else Paulsen empfindet das keineswegs als Belastung. Im Gegenteil hat ihr diese Erfahrung immer Freude gemacht: „Wenn die Menschen anfangs ganz zurückhaltend sind und dann im Laufe der Zeit immer offener werden.“

Wie wird man mit 48 Jahren UK-Austrägerin? „Ich habe das von meinem Sohn übernommen, als er mit der Schule fertig war.“ Damals waren es 60 Abonnenten in ihrem Bezirk. Drei Jahre später hörte ein weiterer Schüler auf und sie übernahm auch dessen Bezirk. Da hatte sie 102 Haushalte zu beliefern. „Die Runde hat drei Stunden gedauert.“ Wenn es in harten Wintern mit dem Fahrrad gar nicht ging, dann fuhr ihr Ehemann Manfred sie herum. Heute hilft Sohn Heinz im Ernstfall mit und springt auch schon mal ein, wenn es nötig ist.

Knapp 1,10 Euro pro Abonnent bekommen die UK-Boten monatlich. Davon leistet sich die Witwe „kleine Extras, die sonst im Haushalt nicht drin wären“, zum Beispiel fair gehandelten Honig aus dem Eine-Welt-Laden der Gemeinde. Die Kirchengemeinde ist fester Bestandteil ihres Lebens in Rotthausen. Else Paulsen ist Mitglied der Frauenhilfe und im Ehekreis. Sie arbeitet mit in dem Team, das seit vielen Jahren die Tagungen der Kreissynode beköstigt. Für den Waffelstand beim Gemeindefest hat sie inzwischen die ganze Familie eingespannt. Die Spendensammlungen der Diakonie können auf sie zählen und den Gemeindebrief nimmt sie eben mit auf ihre UK-Runde.

Das 30-jährige Jubiläum ist für die leidenschaftliche Radlerin kein Grund, mit dem Austragen von UK aufzuhören. „Noch macht es mir Spaß“, sagte sie, „und wenn der liebe Gott mich lässt, dann mache ich bis 80 weiter.“

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Zwei Krankenhäuser gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.