Neujahrsempfang der Jugend

Haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende der Evangelischen Jugend feierten im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Bulmke

Von Gott gehalten eigenverantwortlich unterwegs durchs Leben: Kreisjugendpfarrer Thomas Fischer (links) thematisierte im Gottesdienst zum Neujahrsempfang der Evangelischen Jugend die Jahreslosung. FOTO: CORNELIA FISCHER

Mit Gottesdienst und anschließendem Empfang hat die Evangelische Jugend des Kirchenkreises Gelsenkirchen und Wattenscheid am 21. Januar das Jahr 2006 begrüßt. "Mit dieser traditionellen Aktion bedanken wir uns in jedem Jahr bei unseren vielen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern für ihren Einsatz", sagte Kreisjugendpfarrer Thomas Fischer. Insgesamt arbeiten etwa 350 Ehrenamtliche im Alter von 15 bis 27 Jahren in der Evangelischen Jugend mit. "Sie betreuen wöchentlich Kindergruppen, fahren mit auf Freizeiten, helfen in den Offenen Türen oder beschaffen Geld durch Altpapier- oder andere Aktionen", sagte Fischer.
Im Gottesdienst machte der Jugendpfarrer die Jahreslosung zum Thema. "Die Zusage Gottes ermöglicht ein eigenverantwortliches Leben in dem Bewusstsein, von ihm gehalten zu sein", sagte er in seiner Predigt. Im Anschluss an den Gottesdienst bedankte sich Oberbürgermeister Frank Baranowski in seinem Grußwort bei den haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden für ihr Engagement. Im Gemeindehaus an der Florastraße sprach auch Superintendent Rüdiger Höcker zu den Jugendlichen. Er ermutigte sie, "die Chancen, die das Leben bietet, als Herausforderung anzunehmen." Nachdem sich die Mitarbeitenden am Büfett gestärkt hatten, sorgten die Band "Blind Elly" und eine große Karaoke-Show für Stimmung bei den etwa 150 Gästen. AR

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.