Neue Wege für die Kirche in der Stadt

Birgit Guth will herausfinden, was am besten zu Wattenscheid passt

Birgit Guth ist die neue Pfarrerin in Wattenscheid. FOTO: CORNELIA FISCHER

WATTENSCHEID – Seit dem 1. November hat die Wattenscheider Innenstadtgemeinde eine neue Pfarrerin. Birgit Guth ist 38 Jahre alt und stammt aus Gütersloh. Den Berufswunsch „Pfarrerin“ hat sie auf Umwegen entwickelt. Zunächst machte sie nach dem Realschulabschluss eine Lehre als Industrietechnikerin und ging dann zur Fachoberschule, um Berufsschullehrerin zu werden. Mathematik und Evangelische Religion sollten ihre Fächer werden. Aber im Blick auf die Mathematik stellte sie bald fest: „Da schlägt mein Herz nicht.“ Deshalb holte sie das Abitur am Westfalenkolleg nach und studierte Evangelische Theologie. „Zunächst ging es mir darum, mehr über den Glauben zu erfahren, die theologische Wissenschaft kennen zu lernen und herauszufinden, was gut für meine eigene Seele ist.“ Erst nach dem Gemeindepraktikum stand für Birgit Guth fest, dass sie Pfarrerin werden wollte. „Ich finde es wunderbar, dass es im Pfarramt um die ganze Lebensspanne geht, von der Geburt bis zum Tod. Und es gibt dabei keine Noten: Zur Konfirmation kriegen die Jugendlichen kein Zeugnis, sondern sie werden gesegnet.“ 2003 kam sie als Vikarin in die Johannis-Gemeinde Witten und blieb dort nach dem Examen als Pfarrerin im Entsendungsdienst. Gemeinde- und Stadtkirchenarbeit gehörten zu ihren Aufgaben.

Nach Wattenscheid ist Birgit Guth nicht gekommen, weil sie es touristisch so reizvoll findet. „Mir liegt an den Menschen, die hier leben und arbeiten.“ Und sie findet es spannend, gemeinsam mit den Wattenscheidern nach neuen Wegen für die Kirche mitten in der Stadt zu suchen. Zum Beispiel für die Gottesdienste: „Es gibt in der anglikanischen Kirche hochinteressante Konzepte mit liturgischen und thematischen Feiern mitten in der Woche“, begeistert sie sich. „Ich würde gerne neue Gottesdienstformen ausprobieren und herausfinden, was zu uns in Wattenscheid am besten passt.“ KB

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.