Fit für den deutschen Arbeitsmarkt

Frauenreferat bietet (hoch-)qualifizierten Migrantinnen Qualifizerungsmaßnahme

Von links: Organisatorin Claudia Quirrenbach, Antje Röckemann und Susanne Fischer. FOTO: CORNELIA FISCHER

 

GELSENKIRCHEN – „Frauen mit Migrationhintergrund haben besonders schlechte Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Das gilt auch für solche, die ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine Ausbildung mit Berufserfahrung vorweisen können.“ Das sagte Susanne Fischer von der Gleichstellungsstelle der Stadt Gelsenkirchen. Das Frauenreferat des Kirchenkreises Gelsenkirchen und Wattenscheid beginnt deshalb in diesem Jahr mit 18 (hoch-)qualifizierten Migrantinnen aus „förderfähigem Gebiet“ – Gelsenkirchen gehört fast komplett dazu – eine Qualifizierungsmaßnahme. Die Frauen werden ausgebildet zu „Organisationsfachfrauen Gender- und Diversitymanagement“. Die Regionalagentur Emscher-Lippe hatte dieses Projekt zuvor als förderungswürdig eingestuft, die benötigten Mittel kommen vom Land NRW und dem Europäischen Sozialfond.

„Je vielfältiger und differenzierter Mitarbeitende sind, desto effizienter können sie in Unternehmen oder Organisationen arbeiten.“, sagt Pfarrerin Antje Röckemann vom Frauenreferat des Kirchenkreises. Insofern seien Geschlechter- (=Gender) Sensibilität und Vielfalt (=Diversity) wertvolle und zu stärkende Kompetenzen. „Vor allem Unternehmen mit einem internationalen Kundenstamm sind auf solche Kompetenzen angewiesen“, so Röckemann.

Die Qualifizierungsmaßnahme beginnt am 1. November; bis dahin werden in einem Bewerbungsverfahren geeignete Frauen für die Teilnahme ausgewählt. Interessierte Frauen können sich bis zum 11. September bewerben.

Die Schulung findet montags bis freitags von 8.30 bis 13.30 Uhr im Kreiskirchenamt an der Pastoratstraße statt. Ergänzt wird die Maßnahme durch ein achtwöchiges Praktikum. Neben dem Migrationshintergrund sind ein abgeschlossenes Studium oder eine Ausbildung mit Berufserfahrung sowie gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Voraussetzungen für eine Bewerbung. AR

Bewerbungen an das Frauenreferat des Kirchenkreises Gelsenkirchen und Wattenscheid, z.Hd. Claudia Quirrenbach, Pastoratstraße 10, 45879 Gelsenkirchen.

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Zwei Krankenhäuser gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.