Es bewegt sich etwas

Wattenscheider Kleinkinder werden aktiv

Im Jugendheim begegnen sich Erwachsene und Kinder auf Augenhöhe. FOTO: CORNELIA FISCHER

WATTENSCHEID – Ab 31. März startet die Elisabeth Käsemann-Familienbildungsstätte neue Eltern-Kind-Angebote.

Der Vormittag steht dienstags und freitags unter dem Motto „Spiel und Spaß“. Im Jugendheim an der Emilstraße 6 in Höntrop haben Eltern mit Babys von 3 bis 12 Monaten die Möglichkeit, ihr Kind in seiner persönlichen Entwicklung wahrzunehmen und es sinnvoll durch Bewegungs-, Sinnes- und Spielanregungen zu unterstützen. Die Babys nehmen so erste Kontakte zu gleichaltrigen Kindern auf und sammeln Erfahrungen im Umgang mit unterschiedlichen Materialien.

Dienstags nachmittags findet am selben Ort die PEKiP-Gruppe statt. Das sogenannte Prager-Eltern-Kind-Programm ist eine Entwicklungsbegleitung für das erste Lebensjahr, das auf Bewegungsanregungen des Prager Psychologen Dr. Jaroslav Koch fußt. PEKiP versteht sich als Spielgruppe und Gesprächskreis für Eltern mit Babys ab 1 ½ Monaten. Zu einer Gruppe gehören acht Erwachsene mit ihren Babys. Einmal pro Woche für die Dauer von 90 Minuten lernen Eltern, die Bedürfnisse ihrer Kinder wahrzunehmen und mit ihnen einfacher umzugehen. In einem warmen Raum, mit Matten ausgelegt, macht es den Babys Spaß, selbst aktiv zu werden, sich nackt zu bewegen und Kontakt zu anderen aufzunehmen. In der Zeit, in der sich die Babys vom Spielen ausruhen, haben Eltern die Möglichkeit, andere Mütter und Väter kennen zu lernen und Erfahrungen und Informationen auszutauschen. Das Kursangebot wird durch Elterngesprächsabende ergänzt.

Unter der Überschrift „Wer macht mit?“ finden montags nachmittags im Pastor-Viertmann-Kindergarten, Preins Feld 6, Bewegungsspiele für Eltern mit Kindern im Alter von 1 ½ bis 2 Jahren statt. Beim Laufen, Springen, Klettern, Kriechen und Toben sammeln die Kinder vielfältige Sinnes- und Bewegungserfahrungen.

Nähere Informationen und die genauen Termine bekommt man bei Frau Buschkowski, Pastoratstraße 10 in Gelsenkirchen, Telefon (02 09) 17 98 124. DB

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Zwei Krankenhäuser gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.