Ein Gewinn für alle!

Zwei Kurse der Ev. Erwachsenenbildung für Geflüchtete in den Sommerferien.

Nachdenken, diskutieren und dabei die deutsche Sprache lernen, hier trauen sich alle, ihre Meinung zu sagen. Foto: Heidi Wiesner

Über sechs Wochen Sommerferien, herrlich! Jedoch nicht für alle, denn was auf der einen Seite Urlaub, Erholung und Auftanken bedeutet, bringt auf der anderen Seite Kontaktabbruch und Verlust von Praxistraining mit sich. Das ist besonders schade, wenn man sich ein Lernziel gesteckt hat.

Gerade für die geflüchteten Teilnehmer*innen aus Kursen der Ev. Erwachsenenbildung sind sechs Wochen Sommerpause sehr lang. Da kamen die beiden Kursangebote „Spielend sprechen lernen!“ für Frauen und Kinder aus der Ukraine und „Denken + Diskutieren = Deutsch lernen“ für Geflüchtete aus anderen Krisenregionen gerade recht. In den letzten drei Ferienwochen fanden diese beiden Angebote jeweils dienstags bis donnerstags statt.

Die ukrainischen Sprachkursteilnehmerinnen konnten diesmal auch ihre Kinder mitbringen. Mit viel Fantasie, Kreativität und Spaß gestalteten sie die drei Themenwochen: bunte Begegnungen, alles rund um Tiere und Familien-Olympiade. Die Kursleiterin, Lidia Savin erhielt dabei tatkräftige Unterstützung von Teilnehmerin Maryna Kozerenko, einer ausgebildeten Erzieherin. Den Kindern, sowie den Erwachsenen hat dieser Kurs gutgetan, sie haben in dieser Zeit nicht nur viele neue Wörter gelernt, sondern auch neue Kontakte geknüpft und verfestigt.

Bei „Denken + Diskutieren = Deutsch lernen“ ging es, wie der Titel schon verrät, ums Sprechen, Diskutieren und um den Meinungsaustausch. Anregungen erhielten die engagierten Teilnehmer: innen dabei von ihrer vertrauten Lehrerin „Frau Sabine“ und von Jörg Haase, der die Kursteilnehmer: innen mit unkonventionellen Methoden zum freien Sprechen herausforderte und ermutigte.

Für beide Angebote gilt die Feststellung von Lidia Savin: „Es war gut, dass die Kirche das ermöglicht hat.“ Dem schließen sich die Organisatorinnen Heidi Wiesner und Sabine Sinagowitz gerne an. Heidi Wiesner

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.