Bilder im Schatten des Triptychons

Künstlerbibel von Andreas Felger in Wattenscheid-Höntrop

Der ehemalige Höntroper Gemeindepfarrer Eberhard Hassler fungierte als theologischer Berater von Andreas Felger, der Aquarelle und Skizzen für die Veröffentlichung einer Künstlerbibel erstellte. FOTO: CORNELIA FISCHER

WATTENSCHEID – Seit über 40 Jahren beschäftigt sich der Künstler Andreas Felger aus Gnadenthal mit der Bibel. Seine Bilder sind Ausdruck gelebten Glaubens. Sie schaffen meditative Momente zum Beispiel durch die jährliche Gestaltung der Jahreslosungen oder bei Großinstallationen, wie dem Christuspavillon bei der EXPO 2000 in Hannover.

Nun hat Felger über 170 Aquarelle und 100 Skizzen für die Veröffentlichung einer Künstlerbibel erstellt. Ein komplett vierfarbiger Druck und eine neue Gestaltung ermöglichen es, alle Bilder in unmittelbarer Nähe des dazugehörigen Textes nach Martin Luther zu platzieren.

Von der Besonderheit dieses Werkes konnten sich Besucher am 30. November in der Höntroper Versöhnungskirche überzeugen. Im Rahmen einer multimedialen Präsentation wurde die Bibel vorgestellt. Die Gemeinde ist durch verschiedene Ausstellungen mit Andreas Felger besonders verbunden; ein großes Triptychon des Künstlers prägt den Altarraum der Versöhnungskirche. Die Kirche war an diesem Abend in atmosphärisches Licht getaucht. Neben der stimmungsvollen Präsentation gab Pfarrer i.R. Eberhard Haßler eine Einführung in die Besonderheit dieser Heiligen Schrift.

Haßler war bis 2005 in der Gemeinde tätig und hat die Entstehung der Felger-Bibel als Berater begleitet. „Als Andreas Felger mich um die theologische Beratung bat, war das eine große Ehre für mich. Schließlich handelt es sich um ein wundervolles Werk voller Poesie und Pracht“, so Haßler in seiner Ansprache. An dem Büchertisch, den die Wattenscheider Buchhandlung Lohn gestaltet hatte, konnten sich die Besucher von der Einmaligkeit der Bibel und ihrer Bilder überzeugen.

Mit der Präsentation bereitete die Kirchengemeinde Höntrop den Auftakt für eine Ausstellung mit Bildern der Felger-Bibel vor, die für kommenden Spätsommer im Gemeindezentrum an der Versöhnungskirche geplant ist. „Wir sind im Gespräch mit der Galeristin von Felger und sind zuversichtlich, dass wir im nächsten Jahr eine Station der Wanderausstellung mit den Felger-Bildern sein werden“, berichtete Pfarrer Holger Dirks, der den Abend vorbereitet hatte und moderierte. HD

Ein starkes Stück Kirche!

Presbyterinnen und Presbyter erzählen von ihrer Arbeit

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Die Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.