Die Kapelle in der Arena auf Schalke

Der FC Schalke 04 ist einer der wenigen Fußballvereine, der über einen eigenen Gottesdienstraum verfügt. „Wenn Menschen in unserer Stadt in Not sind, wenden sie sich entweder an die Kirche oder an Schalke 04. Mit der Kapelle und der möglichst häufigen Anwesenheit eines Seelsorgers wollen wir dieser Aufgabe gerecht werden“, sagte Schalke-Geschäftsführer Peter Peters bei der Einweihung der Kapelle 2001.

Die Kapelle im Herzen der Arena liegt, durch den Spielertunnel verbunden, in einer Linie mit dem Anstoßpunkt auf dem Rasen - und bildet doch einen Kontrast zur blau-weißen Herrlichkeit.

Von Alexander Jokisch aus Asbach stammt der Entwurf, bei dem er auf die Vereinsfarben konsequent verzichtet hat. Der Gottesdienstraum ist schlicht in den Farben Schwarz und Weiß gestaltet. Die Zeichnungen an den Wänden im Eingangsbereich haben den „Zweikampf“ zum Thema. Im Hintergrund stehen biblische Zweikämpfe zwischen Kain und Abel, David und Goliath oder zwischen Jakob und Gott. Während so im Eingangsbereich ein Zusammenhang von Sport und Religion hergestellt wird, kommt in dem Gottesdienstraum selbst das Thema Fußball nicht mehr vor.

Seit Oktober 2013 trägt Pfarrer Ernst-Martin Barth die Gesamtverantwortung für die Arena-Kapelle. Er ist 1959 schon als Schalker Junge geboren. "Im Schatten der Fördertürme von Marl-Hüls wurde ich ein Straßen-Kicker. Wenn kein Fußball zur Verfügung stand, musste zur Not eine Blechdose herhalten." Die Begeisterung für seinen Verein machte auch vor seinem Schüler-Fahrrad nicht Halt: der schöne Lack verschwand unter blauen und weißen Tesa-Streifen.

Nach 24 Jahren als Gemeindepfarrer an der Matthäuskirche (Evangelische Christus-Kirchengemeinde Buer) wird Barth dort in seinem Dienst entlastet und hat auf Schalke ein weiteres Arbeitsfeld übernommen.

Aus ganz Deutschland kommen Schalke-Fans in die Kapelle, feiern Trauungen, Ehe-Jubiläen, Andachten zu Familienfeiern oder lassen ihre Kinder taufen. Barth wird oft gefragt, ob es dafür eine besondere Kleiderordnung gibt. "Das ist gar nicht nötig", hat er in den ersten Monaten erfahren. "Die Familien und ihre Freunde, die zu uns kommen, zeigen ein großes Verständnis für würdige Kleidung, die dem Anlass der kirchlichen Feier angemessen ist."

Auch Stadionführungen mit der Arena-Kapelle als krönendem Abschluss macht Pfarrer Barth für Gruppen aus Evangelischen Kirchengemeinden. Anderen Gruppen bleibt die Kapelle natürlich nicht verschlossen: Bei Bedarf verabreden die Führer vom Schalker Museum einen Treffpunkt für ihre Gruppen mit dem Schalke-Pfarrer und der Arena-Kapelle.

Kontakt

Pfarrer Ernst-Martin Barth
Hausfeld 8
45891 Gelsenkirchen
Telefon 0209 - 72 723, mobil 0170 62 83 714
E-Mail: pastorbarth@arcor.de

Wir sind bei facebook

Kirchenkreis goes social media! Besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Zwei Krankenhäuser gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.

Landeskirche

21 Landeskirchen bilden gemeinsam die Evangelische Kirche in Deutschland, bekannt unter dem Kürzel EKD. Unser Kirchenkreis gehört zur Evangelischen Kirche von Westfalen, abgekürzt EKvW.