Gottes Schöpfung ist sehr gut!

Weltgebetstag der Frauen 2018 aus Surinam

GELSENKIRCHEN UND WATTENSCHEID – Der Weltgebetstag findet jährlich am ersten Freitag im März statt. Im Jahr 2018 laden Frauen aller Konfessionen am Freitag, 2. März, zu diesem Gottesdienst ein. Lieder und Gebete werden in jedem Jahr von Frauen eines anderen Landes vorbereitet. Für den Weltgebetstag 2018 waren es Frauen aus Surinam.

Der Weltgebetstag 2018 bietet Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ heißt die Liturgie surinamischer Christinnen, zu der Frauen in über 100 Ländern weltweit Gottesdienste vorbereiten.

Surinam ist das kleinste Land Südamerikas und befindet sich im Nordosten, zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana. Auf einer Fläche, die weniger als halb so groß ist wie Deutschland, vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse.

Diese Vielfalt Surinams findet sich auch im Gottesdienst zum Weltgebetstag 2018: Frauen unterschiedlicher Ethnien erzählen aus ihrem Alltag.

Der Weltgebetstag vereint christliche Frauen über alle konfessionellen und nationalen Grenzen hinweg. Er ist die größte ökumenische Laienbewegung der Welt. Aus dieser Begegnung im Gebet entsteht Solidarität und die Bereitschaft zu helfen. Ein sichtbares Zeichen der Solidarität ist die Förderung von Frauenprojekten durch die Kollekte.

Der Weltgebetstag ist keine zentrale Veranstaltung, sondern das sind unzählige, von Frauen vorbereitete und durchgeführte Gottesdienste rund um den Globus. 20  Veranstaltungen finden im Evangelischen Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid statt. Alle sind herzlich eingeladen: Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche.

Stadtbereich Gelsenkirchen

Gelsenkirchen-Mitte: 16.30 Uhr Katholische Propsteikirche St. Augustinus, Ahstraße 7 – vorher 15 Uhr Begegnung im Augustinus Haus, 16 Uhr Einsingen in der Katholischen Propsteikirche St. Augustinus

19 Uhr Evangelisches Gemeindehaus Altstadt, Robert-Koch-Straße 3a – Gottesdienst mit gemeinsamer Mahlzeit

Bismarck: 15 Uhr Evangelische Christuskirche, Trinenkamp 46 – anschließend Begegnung im Gemeindehaus, Grieseplatz 10

Bulmke: 17 Uhr Katholische Kirche Heilige Familie, Hohenzollernstraße 59

Heßler: 15 Uhr Katholische Kirche St. Elisabeth, Holtgrawenstraße 22 – anschließend Begegnung im Gemeindehaus

Hüllen: 15 Uhr Katholische Kirche Herz-Jesu, Skagerrakstraße 41 – anschließend Begegnung im Gemeindezentrum

Rotthausen: 15 Uhr Katholische Kirche St. Barbara, Mechtenbergstraße – anschließend Begegnung im St. Barbara-Haus

Schalke: 17 Uhr Evangelische Friedenskirche, Königsberger Straße 120 – vorher 15 Uhr Info-Nachmittag im Katharina von Bora-Haus

Feldmark: 17 Uhr Evangelische Kreuzkirche, Pothmannstraße 27 – vorher 15 Uhr Info-Nachmittag

Ückendorf: 15 Uhr Katholische Kirche St. Josef, Virchowstraße 2 – anschließend Begegnung im Gemeindehaus Virchowstraße

 

Stadtbereich Buer

Buer-Mitte: 15 Uhr Katholische St. Urbanus Kirche, Kirchplatz 9 – anschließend Begegnung im Gemeindehaus

Beckhausen: 15 Uhr Evangelische Christuskirche, Kleine Bergstraße 1 – anschließend Begegnung im Gemeindehaus

Erle: 16 Uhr Katholische Kirche St. Barbara, Cranger Straße 274a – anschließend Begegnung im Gemeindehaus.

Hassel: 15.30 Uhr Evangelisches Gemeindezentrum an der Markus, Biele 1 – anschließend Begegnung

Horst: 15 Uhr Katholische Kirche St. Hippolytus, Auf dem Schollbruch 37  – anschließend Begegnung im Paul-Gerhardt-Haus, Industriestraße 38

Middelich: 15 Uhr Evangelische Matthäuskirche, Cranger Straße 81 – anschließend Begegnung im Gemeindehaus

Resse: 15 Uhr Katholische Kirche Herz-Jesu, Fichtenstraße 6 – anschließend Begegnung im Gemeindehaus

Resser Mark: 15 Uhr Ökumenisches Zentrum St. Ida, Im Emscherbruch 63a – anschließend Begegnung im Johanneshaus

Scholven: 15 Uhr Evangelische Adventskirche, Metterkampstraße 11 – anschließend Begegnung im Gemeindehaus

 

Stadtbereich Wattenscheid

Wattenscheid: 17 Uhr Katholische Propsteikirche St. Gertrud von Brabant, Auf der Kirchenburg 2

Wir sind bei facebook

Kirchenkreis goes social media! Besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Kirche für alle

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Diakonie

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben. Zwei Krankenhäuser gehören ebenso dazu wie Diakoniestationen und Beratungsdienste.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.

Landeskirche

21 Landeskirchen bilden gemeinsam die Evangelische Kirche in Deutschland, bekannt unter dem Kürzel EKD. Unser Kirchenkreis gehört zur Evangelischen Kirche von Westfalen, abgekürzt EKvW.