Home

Martin Luther und die Juden

Vortrag mit anschließendem Austausch

GELSENKIRCHEN – Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen und Gemeinschaften in Gelsenkirchen (ACK) lädt im Jubiläumsjahr der Reformation 2017 ein zu einem hinterfragenden Vortrag mit anschließendem Austausch. Er findet statt am Dienstag, 25. April, um 19.30 Uhr in der Freien evangelischen Gemeinde Gelsenkirchen-Horst.

Referent ist der Historiker und Theologe Wolfgang E. Heinrichs. Er ist gebürtiger Gelsenkirchener. Seine Großmutter war Jüdin in Gelsenkirchen und überlebte mit ihren drei Söhnen den Holocaust.

Heute ist Wolfgang Heinrichs außerplanmäßiger Professor für neuere Geschichte am historischen Seminar der Bergischen Universität Wuppertal und lehrt Geschichte und Religion am Freien christlichen Gymnasium in Düsseldorf.

Der Vortrag will die sicher fragwürdige Einstellung Luthers beleuchten und wirft ein etwas anderes Licht auf den Reformator.

Termin:
Dienstag 25.04.17
Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Freie Evangelische Gemeinde
Marienfriedstraße 40, 45899 GE-Horst
Eintritt: frei

Wir sind bei facebook

Kirchenkreis goes social media! Besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Mitglied werden

Beim zentralen (Wieder-) Eintritt Gelsenkirchen können Sie sich informieren oder gleich eintreten - ganz egal, ob Sie in Hassel oder in Hamburg wohnen.

Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen möchten, sind bei uns willkommen.

Unser Diakoniewerk heilt und berät, hilft und begleitet Menschen durch ihr ganzes Leben

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr für Sie da.

Evangelische Kirche von Westfalen

21 Landeskirchen bilden gemeinsam die Evangelische Kirche in Deutschland, bekannt unter dem Kürzel EKD. Unser Kirchenkreis gehört zur Evangelischen Kirche von Westfalen, abgekürzt EKvW.